Dies ist eine kostenlose Homepage erstellt mit hPage.com.

Aktuelles vom Ortschaftsrat


Allgemeine Fragen aus den OR-Sitzungen:


Inwieweit sind im Stadtgebiet von Markranstädt Ruhezeiten festgelegt? (30.09.2020)
(Antwort von Herrn Michael Jüttner stellvertretender Fachbereichsleiter Fachbereich I - BürgerService)

Die Nachtzeit beginnt entsprechend BImSchG um 22:00 Uhr und endet um 06:00 Uhr.
Verschiedene Handlungen sind auch bereits ab 20:00 Uhr bis 07:00 Uhr verboten.
So gilt für den Betrieb von Baumaschinen auf Baustellen, soweit die Baumaschinen gewerblichen Zwecken dienen oder im Rahmen wirtschaftlicher Unternehmungen, die Zeit von 20:00 Uhr bis 07:00 Uhr als Nachtzeit.
Die Mittagsruhe ist durch Satzungsrecht der Stadt Markranstädt nicht festgeschrieben.
Grundlagen für die Mittagsruhe können sowohl bundes- als auch landesrechtliche Grundlagen sein.
Weiterhin könnten privatrechtliche Grundlagen eine Rolle spielen, wie zum Beispiel eine Hausordnung und eine Satzung des Gartenvereins.
Die Geräte- und Maschinenlärmschutzverordnung, 32. BImSchV (32. BImSchV) regelt die Betriebszeiten von Maschinen und Geräten, die überwiegend im häuslichen Bereich und im Baugewerbe durch Garten- bzw. Baufirmen eingesetzt werden.
Die 32. BImSchV findet nur Anwendung in allgemeinen und besonderen Wohngebieten, Kleinsiedlungsgebieten, Sondergebieten, die der Erholung dienen, Kur- und Klinikgebieten und Gebieten für die Fremdenbeherbergung nach den §§ 2, 3, 4, 4a, 10 und 11 Abs. 2 der Baunutzungsverordnung sowie auf dem Gelände von Krankenhäusern und Pflegeanstalten.

Betriebszeiten nur an Werktagen

von 7:00 bis 20:00 Uhr durchgängig
- Rasenmäher
- Heckenschere
- Motorkettensäge (tragbare)
- Rasentrimmer/Rasenkantenschneider
- Vertikutierer
sowie Geräte mit Umweltzeichen
- Freischneider
- Grastrimmer/Graskantenschneider

von 9:00 bis 13:00 Uhr und von 15:00 bis 20:00 Uhr ohne Umweltzeichen
- Freischneider
- Grastrimmer/Graskantenschneider

Bei einem Verstoß gegen ein Betriebsverbot kann ein Ordnungswidrigkeitenverfahren nach § 62 BImSchG eingeleitet werden.
Von den Betriebsverboten gibt es Ausnahmen nach § 7 Abs. 1 Nr. 2 und Abs. 2 32. BImSchV:
- Die zuständige Behörde (Landratsamt Landkreis Leipzig) kann Ausnahmen zulassen.
- Die Ruhezeiten gelten nicht, wenn der Einsatz der aufgeführten Geräte oder Maschinen zur Abwendung einer Gefahr für Menschen, Umwelt oder Sachgüter erforderlich ist.
Unter einem „Werktag“ sind die Tage Montag bis Sonnabend zu verstehen, wenn keiner der Tage auf einen Feiertag fällt.
An Sonn- und Feiertagen besteht ein generelles Verbot.



Unser neues "2019-Kinder-Jahrgangsbäumchen" in 2020 für Göhrenz und Albersdorf

Da unsere gemeinsame feierliche Pflanzung unseres Jahrgangsbaumes an der Straße zwischen Rehbach und Albersdorf leider der derzeitigen Situation zum Opfer gefallen ist, möchten wir dies wenigstens an dieser Stelle in digitaler Form nachholen.

Die Pflanzung des Bäumchens wurde inzwischen durch den technischen Service der Stadt vorgenommen. 

Die entsprechenden Urkunden, die zur Feier an die stolzen Eltern übergeben werden sollten, gingen auf dem Postweg an ihre Empfänger.

So konnten wir zwar das Ereignis nicht gemeinsam erleben, trotzdem kann jeder gern einen Spaziergang zum neu gepflanzten Bäumchen unternehmen und das neue Mitglied einer sich beständig fortsetzenden Reihe von Zeugen unserer wachsenden Gemeinschaft anschauen.

Viel Spaß dabei und gehen Sie maximal zu zweit!

Ihr Ortschaftsrat


Stand vom 17. März 2020:

Auch in diesem Jahr werden für den Geburtsjahrgang 2019 in Markranstädt Bäume gepflanzt. Wie in der Vergangenheit werden in den Ortschaften jeweils ein Baum und in der Kernstadt drei stellvertretend für alle Kinder gepflanzt. 

Auch in Göhrenz wird ein solcher Jahrgangsbaum gepflanzt. Der Standort wird wieder am Ortsausgang Albersdorf in Richtung Rehbach sein, wo bereits die Pflanzungen der vorangegangenen Jahre erfolgten.
 Es sind alle Bürgerinnen und Bürger und insbesondere die Familien mit den Kindern des Jahrgangs 2019 zur feierlichen Zeremonie eingeladen.

Seit 2008 werden in Markranstädt für jeden Geburtsjahrgang Bäume gepflanzt.
Mit den Jahrgangsbäumchen erhalten die Familien ein Symbol des Wachsens und Werdens ihrer Sprösslinge. 


Restaurierung des Dino-Spielplatzes am 25. April 2020 ab 9°°Uhr 

Nähere Informationen hier => Klick!


Artikel im Markranstädt Informativ vom März 2020:

Liebe Albersdorfer und Göhrenzer,

nachdem uns der Winter so langsam den Rücken kehrt und der Frühling seine ersten Grüße zeigt, ist das Osterfest auch nicht mehr weit.
Und damit auch unser traditionelles Osterfeuer am 11. April (Ostersamstag).
Wie jedes Jahr wollen wir uns auf dem Festplatz am Transval treffen, Bratwurst essen und Glühwein oder andere passende Getränke trinken, unser Osterfeuer genießen und dabei gute Gespräche führen oder uns einfach nur nach dem Winter wieder zusammenfinden.
Der Heimatverein und der Ortschaftsrat Göhrenz laden alle Göhrenzer und Albersdorfer, Freunde und Bekannte ein, gemeinsam mit uns den Ostersamstag-Abend zu verbringen.
Auch in diesem Jahr wird die freiwillige Ortsfeuerwehr Gärnitz das Absichern des Feuers übernehmen.
Dafür an dieser Stelle ein großes Dankeschön an die Kameradinnen und Kameraden!
Brennmaterial kann wieder am Freitag und Samstag gebracht werden – bitte ausschließlich innerhalb des gekennzeichneten Bereiches ablegen.
Es ist sicher für alle selbstverständlich, keine schadstoffhaltigen oder ungeeigneten Materialien zu entsorgen.
Für die Kleinen werden wir wieder kostenlos Knüppelkuchenteig zur Verfügung stellen, der an kleinen Feuerschalen gebacken werden kann. Bitte dafür Stöcke mitbringen!
Wir freuen uns auf eine rege Beteiligung und einen gemütlichen Abend in angenehmer Atmosphäre.

Aufruf zur Auffrischung unseres Dino-Spielplatzes: 
Zwei Wochen nach Ostern, am 25. April, wollen wir die Renovierung des Dino-Spielplatzes in Göhrenz in Angriff nehmen.
Alle Holzspielgeräte und besonders der Dino sollen von der verwitterten Farbe befreit und neu angestrichen werden.
Jeder, der uns unterstützen möchte, ist herzlich willkommen. Es gibt keine Altersbeschränkungen!
Wer hat, bringt bitte elektrisches Schleifwerkzeug mit. Pinsel, Farbe und Handschleifzeug organisiert und stellt der Ortschaftsrat.

Der Dino Spielplatz wurde 2009 von den Göhrenzern und Albersdorfern selbst gebaut - unter Anleitung eines fachkundigen Handwerkers.
Vorher stand hier bereits seit 1999 ein „normaler“ Spielplatz, der dann erneuert wurde.
Demnach wird unser Dino Spielplatz in diesem Jahr bereits 11 Jahre jung. Vor ca. 6 Jahren wurde er bereits einmal überarbeitet.
Jetzt ist es wieder soweit, dass er erneut für unsere Kinder schick gemacht werden soll.
Und mit regelmäßiger Pflege wird er uns so auch hoffentlich noch viele weitere Jahre erhalten bleiben.

Erste Informationen zur Seniorenfahrt 2020: 
Jedes Jahr im Herbst findet für unsere Senioren eine Busfahrt zu verschiedenen Zielen in der näheren und weiteren Umgebung statt.
In diesem Jahr ist geplant, dass die Reise zu den Hannover-Gärten geht.
Aus organisatorischen Gründen wird die Fahrt – anders als ursprünglich geplant – einen Tag früher stattfinden.
Der jetzt festgelegte Termin ist Dienstag, der 8. September 2020 mit Start 7.30 Uhr ab Göhrenz.
Zum geplanten Ablauf der Reise werden wir in der kommenden Ausgabe des Markranstädt-Informativ berichten.
Wer sich bereits jetzt voranmelden möchte, kann dies gern bei den Mitgliedern des Ortschaftsrates oder per Mail an or-goehrenz@web.de tun. 

Teicharbeiten in Albersdorf 
Wie sicher viele bereits gesehen haben, wurde der Nordteich Albersdorf in den letzten Wochen aufwändig entschlammt und wieder Instand gesetzt.
Der jetzt sanierte Zustand ist wichtig, um zum einen Löschwasser bereit zu stellen, aber auch um Regenwasser bei kurzen, aber heftigen Regen-Ereignissen aufnehmen zu können.
Da aber der Nordteich nur ein Baustein in der Ortsentwässerung ist, wird auch der zweite Teich in Albersdorf in absehbarer Zeit saniert werden.
Ebenso werden wir uns die Gesamtsituation der Albersdorfer Regen-Entwässerung und den Zustand der entsprechenden Gräben und Leitungen in einem Vor-Ort-Termin gemeinsam mit dem Bauamt der Stadt anschauen.
Entsprechend erforderliche Maßnahmen werden dabei gemeinsam abgestimmt und anschließend geplant.
Gern halten wir Sie als unsere Bürgerinnen und Bürger hier und zu unseren Ortschaftsrats-Sitzungen (jeden ersten Montag im Monat ab 19.00 Uhr) auf dem aktuellen Stand.
Auch auf unserer Internetseite goehrenz.hpage.com finden Sie wichtige und interessante Informationen oder Termine über unseren Ort, zum Ortschaftsrat und den Göhrenzer Heimatverein.
Im Namen des Ortschaftsrates,

Jens Schwarzer, Ortsvorsteher


Artikel im Markranstädt Informativ vom Januar 2020:

Liebe Göhrenzer, liebe Albersdorfer,

als neu gewählter Ortsvorsteher durfte ich im vergangenen Jahr bereits viele mir noch unbekannte Bürger und Bürgerinnen aus unseren beiden Ortschaften kennenlernen.

Ob zu den Terminen des Ortschaftsrates, zur Weihnachtsfeier der Senioren oder zum Adventsfeier an der Pyramide – man trifft sich in Göhrenz / Albersdorf und spricht miteinander. Das finde ich ein wertvolles Gut, welches wir uns bewahren wollen. Denn nur gemeinsam und wenn wir miteinander reden, kommen wir in Göhrenz und Albersdorf weiter.

Das habe ich in den ersten Monaten meiner Amtszeit bereits deutlich bemerkt.

Bitte nutzen Sie auch weiterhin so aktiv wie bisher die Bürgersprechstunde zu den Sitzungen des Ortschaftsrates. Oder sprechen Sie die Mitglieder des Ortschaftsrates oder mich direkt an, wenn Sie ein entsprechendes Anliegen haben.

An dieser Stelle möchte ich mich bei meiner Vorgängerin Frau Dr. Barche für ihre gute Arbeit in den vergangenen 20 Jahren und ihr auch jetzt nicht endendes Engagement für unsere beiden Ortschaften bedanken. Ich hoffe, dass ich nach wie vor auf ihre reichhaltigen Erfahrungen und Kenntnisse zurückgreifen darf. Vielen Dank!

Vieles was vor meiner Amtszeit durch den bisherigen Ortschaftsrat unter Leitung von Frau Dr. Barche vorbereitet wurde, geht jetzt an den neuen Ortschaftsrat über und muss realisiert werden.

So sind beispielsweise vor einigen Wochen verschiedene Kinder-Spielgeräte am Transval installiert worden. Ebenso ist die Sanierung des Südteichs in Albersdorf dieser Vorarbeit zu verdanken.

Auch wurden wichtige Vorbereitungen und Weichenstellungen zu unserem Ortsbegegnungszentrum getätigt.
Diese Dinge gilt es in den kommenden Jahren umzusetzen. Genauso wie wir unsere Ortssteile weiter entwickeln und im Sinne der Bürger und Bürgerinnen gestalten wollen. Hier sind wir natürlich auch auf Ihre Mitarbeit angewiesen und freuen uns über entsprechende Hinweise und Anregungen.

Die Seniorenfahrt und die Weihnachtsfeier der Senioren werden wir auch 2020 wieder durchführen. Dabei hoffen wir als Ortschaftsrat, an die bisherige Qualität der beiden Veranstalten anknüpfen zu können. Anmeldungen können entweder über E-Mail or-goehrenz@web.de, die Ortschaftsräte oder wie gewohnt über Frau Dr. Barche erfolgen.

Für die Kinder in unserer Ortschaft haben fleißige Helfer vor einigen Jahren einen Spielplatz mit einem Holz-Dinosaurier gebaut. Da Holz zwar ein wunderbarer Werkstoff ist, aber auch einer regelmäßigen Pflege bedarf, wollen wir im Frühjahr 2020 die Holzbauteile erneut streichen.

Dafür rufen wir alle Eltern, Interessierte Bürger/-innen und Jugendliche zur Mithilfe auf.
Als Termin haben wir uns auf Samstag, den 25.April ab 9:30Uhr verständigt.
(Ausweichtermin bei schlechtem Wetter ist der 9. Mai)
Ein entsprechender Aushang in den örtlichen Schaukästen erfolgt separat. Wer uns bei der Auffrischung unterstützen möchte, kann den Termin also bereits im Kalender ankreuzen.

Am Ostersamstag haben wir wieder Gelegenheit uns zum Osterfeuer am Transval bei leckerer Thüringer Bratwurst und je nach Witterung Glühwein oder Kaltgetränken zu treffen. Heimatverein und Ortschaftsrat laden hierzu herzlich ein.

Zu Beginn des neuen Jahres möchte ich allen Göhrenzer und Albersdorfer Einwohnern im Namen des Ortschaftsrates und des Heimatvereines besonders Gesundheit, viel Erfolg und ein gutes und kreatives Miteinander wünschen.

Ihr Ortsvorsteher Jens Schwarzer

Dies ist eine kostenlose Homepage erstellt mit hPage.com.